Christlich Demokratische Union Deutschlands - Stadtverband Eppelheim
 


 

 

 

 

 

 

 

 



Home Aktuelles Termine Wir Links Archiv Kontakt Impressum
 

Archiv 2013 - Eppelheim / Rhein-Neckar-Kreis

 

WEIHNACHTSFEIER 2013 CDU Eppelheim

Zu einer besonders schönen Weihnachtsfeier begrüßte der Vorsitzende Volker Wiegand zahlreiche Mitglieder und Freunde der CDU Eppelheim am 10. Dezember im Katholischen Gemeindezentrum.

Bei Glühwein und Weihnachtsgebäck wurden viele schöne Weihnachtslieder gesungen. Mitglieder und Freunde lauschten einer Weihnachtsgeschichte, die, wie jedes Jahr, von Inge Burck vorgetragen wurde.

....zum kompletten Beitrag

CDU Eppelheim gratuliert Bürgermeister Mörlein

Im Rahmen des Empfangs der Stadt Eppelheim gratulierte auch die CDU Eppelheim
Bürgermeister Dieter Mörlein zu seinem 65. Geburtstag.

Neben zahlreichen Gästen ließen es sich unser Bundestagsabgeordneter Dr. Karl A. Lamers und Finanzminister a. D. und Landtagsabgeordneter Gerhard Statthaus nicht nehmen, auch unserem Bürgermeister die Aufwartung zu machen und ihm herzlich zu seinem Jubeltag zu gratulieren.

....zum kompletten Beitrag

Kommunalpolitik von A bis Z

Zur Monatsversammlung hatte die CDU Eppelheim eingeladen. Der Fraktionssprecher der CDU im Eppelheimer Gemeinderat Trudbert Orth hatte zum Thema „Kommunalpolitik von A wie Autobahnlärm bis Z wie Zaun“ einen hochinteressanten Vortrag mitgebracht.

....zum kompletten Beitrag

 

Dietmar Fischer Bürgermeister in Bad Liebenzell

Der Stadtverband der CDU Eppelheim gratuliert seinem stellvertretenden Vorsitzenden Dietmar Fischer zu seinem herausragenden Erfolg bei der Bürgermeisterwahl in Bad Liebenzell. Dietmar Fischer erreichte am vergangenen Sonntag 63,19 % der abgegebenen Stimmen und hat sich somit bereits im ersten Wahlgang gegen 3 Mitbewerber durchgesetzt.

Die CDU wünscht ihm bei seiner neuen Aufgabe eine glückliche Hand, Erfolg und Gottes Segen.

BÜRGERMEISTER DIETER MÖRLEIN
Kommunalpolitik zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Auf Einladung des Vorstands der CDU Eppelheim hielt Bürgermeister Dieter Mörlein bei Anwesenheit vieler Mitglieder und zahlreicher Gäste einen Vortrag zu aktuellen Themen der Kommunalpolitik. Vorab begrüsste Volker Wiegand alle Teilnehmer und dankte dem Bürgermeister für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen 20 Jahren.

....zum kompletten Beitrag

Grillfest der CDU-Eppelheim

Der CDU-Stadtverband Eppelheim lud zu seinem jährlichen Grillabend ein und zahlreiche Gäste folgten der Einladung. Für Karl A. Lamers MdB eine Selbstverständlichkeit in seinem Wahlkreis einfach einmal so vorbeizuschauen und sich an der Basis zu informieren und zu diskutieren. Mit von der Partie waren u.a. unsere Ehrenbürgerin Frau Inge Burck und als Gast Thomas Birkenmaier, Kreis- und Gemeinderat Neulußheim.

....zum kompletten Beitrag

Mit dem Rad durch Eppelheim

Der CDU-Stadtverband startete wie jedes Jahr zu seiner Radtour durch Eppelheim. Informationen aus erster Hand und vor Ort galt es bei den Etappenzielen aufzunehmen. Volker Wiegand, CDU-Vorsitzender begrüßte zu Beginn die vielen Teilnehmer und stellte die Haltestellen der Radtour vor: der Platz vor der Rudolf-Wild-Halle/Rathaus, der Bauhof, die Lärmschutzwand, die Brücken in den Pfaffengrund, das Schulzentrum, der Neubau der Wild-Werke waren die Haltepunkte. Bevor wir in die Pedale traten, berichtete Dr. Karl A. Lamers, MdB, der es sich wie jedes Jahr nicht nehmen läßt an unserer Radtour teilzunehmen, aus der aktuellen Politik und dem Bundestagswahlkampf.

....zum kompletten Beitrag

Bundesverkehrsminister Ramsauer zu Gast in Eppelheim

Dr. Karl A. Lamers begrüßte Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer in seinem Wahlkreis. Themen zu den Aufgabengebieten des Ministers, das offiziell „Bundesminister für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung“ heißt, gibt es speziell in Eppelheim zahlreiche. Lärmschutz an der Autobahn, Straßenbahn nach Schwetzingen, Umgestaltung Hauptstraße, Brückenneubau, allgemeine Verkehrsbelastung, die alle diskutiert werden.

....zum kompletten Beitrag

Die Brücken über die Autobahn - Fakten und Grundlagen

Wer kennt sie nicht die Brücken über die Autobahn nach Heidelberg. Nach vielen Diskussionen und verschiedenen Plänen möchten wir Sie mit Fakten und Grundlagen zu diesem Thema versorgen.

Vergleichen wir die Brücken:

Die Brücke nach Wieblingen:

Gut ausgebaut, rechts und links ein Geh- und Radweg. Ein solider Weg nach Wieblingen und zur S-Bahn.

Die Brücke in den Pfaffengrund (Eppelheimer Straße):

Die Chaosbrücke: 2 enge Spuren für den Autoverkehr plus Straßenbahn und je ein zu schmaler Weg für Fußgänger und Radfahrer. Ein Alptraum für die Sicherheit.

....zum kompletten Beitrag

55. Kreisparteitag der CDU Rhein-Neckar in Altlußheim: Dr. Stephan Harbarth MdB als Kreisvorsitzender mit hervorragendem Ergebnis im Amt bestätigt

Rhein-Neckar/ Altlußheim. Mit einem Ergebnis von 97,4 Prozent wurde am heutigen Samstag, 15. Juni 2013 der Bundestagsabgeordnete Dr. Stephan Harbarth als Kreisvorsitzender der CDU Rhein-Neckar im Amt bestätigt. „Ich freue mich sehr über dieses große Vertrauen“, sagte der 41-jährige Rechtsanwalt unter dem Beifall der rund 200 Delegierten in der Altlußheimer Rhein-franken-Halle, „Unsere CDU ist die stärkste politische Kraft im Rhein-Neckar-Kreis und die letzte verbliebene Volkspartei. Dieser Verantwortung gilt es auch weiterhin gerecht zu werden.“

Zum kompletten Beitrag

 

Eppelheim - Deine Hauptstraße

Wieder ist ein Jahr vergangen. Geschehen ist nichts. Eppelheim braucht keine neuen Baustellen oder neue Gebäude. Wir möchten unsere Möglichkeiten nutzen und die Probleme vor der Haustüre lösen. Der Verkehr in Eppelheim, ein Thema seit Generationen und keine Umsetzung in Aussicht. Gutachter, Verkehrsplaner und viele mehr, die meinen wie es gehen könnte mit dem Leben in und mit unserer Hauptstraße, waren schon in Eppelheim. Konzepte, Planungen und Ausarbeitungen haben unzählige Ordner gefüllt. Dabei ist ein gemeinsamer Ansatz doch so nah

....zum kompletten Beitrag

 

Realschulen fürchten um ihre Zukunft als eigenständige Schulart

Der CDU-Stadtverband möchte Sie bei diesem wichtigen Thema auf dem Laufenden halten und stellt Ihnen das Ergebnis der Kampagne „Pro Realschule“ vor:

Massive Benachteiligung der Realschule gegenüber der Gemeinschaftsschule spürbar„ In den Aktionstagen ‚Pro Realschule‘ haben wir in erster Linie erfahren, wie massiv die Realschulen gegenüber den Gemeinschaftsschulen benachteiligt werden. Im Dialog mit den Schulen, den Schulträgern, den Eltern, den Schülern und der Wirtschaft wurden wir vielfach dazu aufgefordert uns weiterhin so eindeutig für den Erhalt des eigenständigen Profils der Realschule in unserer differenzierten Schullandschaft einzusetzen. Es ist völlig widersinnig zu glauben, dass die Realschulen nur darauf gewartet hätten, nun endlich zur Gemeinschaftsschule werden zu dürfen.

....zum kompletten Beitrag

 

 


Archiv 2013  Land - Bund - Europa


 

Sondierungen über Koalitionsverhandlungen

Auf der Vorstandssitzung der CDU Eppelheim hat man sich neben dem hervorragenden Abschneiden der CDU bei der Bundestagswahl auch mit den Sondierungen zur Regierungsbildung beschäftigt.

Die Koalitionsverhandlungen haben noch nicht begonnen. Trotzdem ist sich die SPD Spitze schon sicher, dass die eigenen Mitglieder in einer basisdemokratischen Entscheidung über den eventuell zustande kommenden Koalitionsvertrag entscheiden sollen. Grundsätzlich sind Mitgliederbefragungen und Entscheidungen nichts Falsches.

....zum kompletten Beitrag

Eppelheim und Deutschland hat gewählt

Der Stadtverband der CDU Eppelheim dankt allen Wählerrinnen und Wählern für ein überragendes Ergebnis der CDU und bei der Bundestagswahl 2013. 7,7 % Zuwachs auf Bundesebene sind ein klarer Vertrauensbeweis für die politische Arbeit der CDU und ein großer Erfolg für unsere Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.

....zum kompletten Beitrag

Wahlaufruf der CDU Eppelheim

Bayern hat gewählt und es gibt zwei gute Nachrichten: unsere Schwesterpartei CSU hat mit Horst Seehofer über 5 % zugelegt und wird mit absoluter Mehrheit die erfolgreiche Politik in Bayern weiterführen. Die zweite gute Nachricht: die Wahlbeteiligung ist im Vergleich zur letzten Wahl stark gestiegen.

....zum kompletten Beitrag

Erleichterungen für Bürger im Ehrenamt
Engagement wird gewürdigt

Wir berichteten, dass wir zu dem Thema „Ehrenamt“ nicht nur reden, sondern auch Taten folgen lassen wollen. Jetzt hat unsere Bundesregierung einen ersten Schritt unternommen. Für Menschen, die Ehrenämter übernehmen, wird künftig einiges leichter. Auf Initiative der christlich-liberalen Koalition verabschiedete der Deutsche Bundestag ein Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes, das vor allem eine verbesserte steuerliche Förderung vorsieht.
Auch die Haftungsregelungen im Bürgerlichen Gesetzbuch werden beschränkt. Hiermit soll die gesellschaftliche Anerkennung bürgerschaftlichen Engagements zum Ausdruck gebracht werden. So bleiben für Übungsleiter – beispielsweise Trainer – künftig bis zu 2.400 Euro steuerfrei. Sonstige ehrenamtlich Tätige profitieren von der Ehrenamtspauschale, die auf 720 Euro angehoben wird. Einnahmen unterhalb dieser Grenzen unterliegen weder der Steuer noch der Sozialversicherungspflicht. Die Anhebung der Freibeträge entlastet gleichzeitig die Vereine von Bürokratie.
Erleichterungen auch für Vereine: Die Umsatzgrenze, bis zu der Veranstaltungen eines Sportvereins als Zweckbetrieb gelten, wird auf 45.000 Euro angehoben. Hierdurch entfällt bei kleineren Veranstaltungen die Pflicht, die Ausgaben detailliert dem Steuerpflichtigen oder dem steuerfreien Bereich zuzuordnen.
Bürgerschaftliches Engagement wird zu großen Teilen durch Vereine und Stiftungen erbracht. Der Gesetzentwurf enthält daher auch eine deutliche Erleichterung bei der Rücklagenbildung. Zusätzlich aufgenommen wurde eine Lockerung des sogenannten Endowment-Verbots, d. h. des Verbots von Vermögensübertragungen. Die Regelung ermöglicht es steuerbegünstigten Körperschaften, eine andere steuerbegünstigte Körperschaft mit Vermögen auszustatten. Damit wird zum Beispiel die Einrichtung von „Stiftungsprofessuren“ erleichtert. Wenn der Bundesrat in seiner Sitzung am 1. März 2013 dem zustimmungspflichtigen Gesetzentwurf zugestimmt hat, werden die Maßnahmen rückwirkend zum 1. Januar 2013 in Kraft treten. Wir danken Dr. Stephan Harbarth, MdB für sein Engagement.

 

 
 
Kontakt Impressum